collapse collapse

Zuhören im: Browser

oder VLC

Sendeplan

* Chat

* Dein Pure-Metal Team

Loki gmod Loki
Radio Moderator
Mentario gmod Mentario
Techie
Mad Dark gmod Mad Dark
Radio Moderator
Mike Grebe admin Mike Grebe
Radio Papa
wOhst gmod wOhst
Radio Moderator
tinx gmod tinx
Graphics
Phogl gmod Phogl
Techie
Numi gmod Numi
Radio Moderator
Stefan Bürk gmod Stefan Bürk
Techie

* User Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Online

  • Dot Gäste: 12
  • Dot Versteckte: 0
  • Dot Mitglieder: 0

There aren't any users online.

* Impressum

Autor Thema: Frustkiller - Treibgut 2017  (Gelesen 241 mal)

Loki

Frustkiller - Treibgut 2017
« am: Februar 11, 2017, 09:27:27 »
Frustkiller - Treibgut 2017




Habt ihr nicht auch schon immer mal nach einem Frustkiller gesucht… sei es in Form von alkoholhaltigen Kaltgetränken oder Wänden, die man am liebsten eingerannt hätte?
Zwanzig Jahre Banderfahrung haben die Jungs weit gebracht… weg von den einfachen „Drei Akkorde“ Songs der Anfangstage, hin zu den energiegeladenen und durchaus rauen Nummern der heutigen Zeit.
Frustkiller legen eher Wert darauf, ohne Ausschweife und mit schonungsloser Gelassenheit auf den Punkt zu kommen… dazu dann noch hart gespielte Gitarren und fertig ist Sache!

Ist das noch Punk-Rock? Diese Frage wird heutzutage öfters mal gestellt, wenn jüngere Bands melodische, von der Basis gesehen eingängige Popsongs als Punkrock aufziehen. Bei Frustkiller stellt sich diese Frage wohl kaum, denn die hannoversche Band geht auf „Treibgut“ doch recht rotzig zu Werke, mag es in einigen Songs von den Strukturen auch mal unkonventionell und eckig, speziell was die deutschen Texte und einige Gesangsphrasierungen angeht.
Textlich sind Frustkiller direkt und ungeschminkt mit Themen aus dem Alltag unterwegs, es fällt auch mal das Wort „Scheiße“. Schlagzeug, Gitarre und Bass geben Härte und Tempo vor, der Gesang wird stets energetisch rau und heiser ins Mikrofon gepresst.

Gegen Ende von „Treibgut“ halten Frustkiller noch signifikante Überraschungen bereit, die man kaum von einer ansonsten geradeaus und schnörkellos operierenden Punk-Rock-Band erwartet hätte: In „Es lebe der König“ rauscht plötzlich ein Hochgeschwindigkeits-Metal-Gitarensolo durch den Song, „Männer aus Stahl“, der Abschlusstrack wirkt dann wie eine einzige Persiflage auf maskulinen, heroischen Metal und Power-Metal alter Schule. Spätestens hier dürfte sich auch bei nicht eingefleischten Deutsch-Punk-Rock-Fans ein Lächeln auf das Gesicht legen.

Die Band ist über die Jahre sowohl an ihren Instrumenten als auch textlich sicher gereift, auch wenn beides immer noch „kein Hexenwerk“ ist. Auch wenn Frustkiller lang nicht mehr so wütend, wie in ihren früheren Tagen klingen, kommen die Songs doch recht rau und direkt daher. Hart, aber dennoch melodisch. Den Spagat hat die Band gut gemeistert.
Frustkiller bieten auf „Treibgut“ – elf Jahre (!) nach ihrem letzten Longplayer – von Rock über Punk bis zum Metal eigentlich alles, was das Herz eines alternden punkinteressierten Teilzeit-Lebensfrustrierten begehrt…
Fans von DRITTE WAHL, FAHNENFLUCHT & Co. sollten sich das hier auf jeden Fall mal reinziehen.

Tracklist

1. Treibgut
2. Zahlemann & Söhne
3. Der Moment
4. Serum
5. Wie es begann
6. Halt mich fest
7. Ein Leben in Angst
8. 110%
9. Es lebe der König
10. Polytoxisch
11. Muckerpolizei
12. Männer aus Stahl

https://www.youtube.com/watch?v=_XfC-6eh1Bo





Eigentlich wurde ich gut erzogen. Keine Ahnung was danach passiert ist.

 

* Suchen


* Wunsch und Gruß Kiste :)

Name:

Wunsch:

Gruß:

Antispam: 2 + 9 ist ? :

* Partner

* Neuste Reviews

Obey The Brave - Mad Season 2017 von Loki
[Juni 24, 2017, 09:06:16]


Stahlmann - Bastard 2017 von Loki
[Juni 24, 2017, 09:03:34]


Narnia - Narnia 2016/17 Re-release von Loki
[Juni 24, 2017, 09:01:53]


Miss May I - Shadows Inside 2017 von Loki
[Juni 18, 2017, 11:06:10]


Nitrogods - Roadkill BBQ 2017 von Loki
[Juni 18, 2017, 11:04:59]