collapse collapse

Zuhören im: Browser

oder VLC

Sendeplan

* Chat

* Dein Pure-Metal Team

Stefan Bürk admin Stefan Bürk
Techie
Loki gmod Loki
Radio Moderator
SpikeReaper gmod SpikeReaper
Radio Moderator
Mentario gmod Mentario
Techie
Mad Dark gmod Mad Dark
Radio Moderator
Mike Grebe admin Mike Grebe
Radio Papa
wOhst gmod wOhst
Radio Moderator
tinx gmod tinx
Graphics
Larsch gmod Larsch
Radio Moderator
Phogl gmod Phogl
Techie
Numi gmod Numi
Radio Moderator

* User Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Online

  • Dot Gäste: 18
  • Dot Versteckte: 0
  • Dot Mitglieder: 0

There aren't any users online.

* Impressum

Autor Thema: Paragon - Hell Beyond Hell 2016  (Gelesen 685 mal)

Loki

Paragon - Hell Beyond Hell 2016
« am: März 20, 2016, 08:57:12 »
Paragon - Hell Beyond Hell 2016



PARAGON, gegründet 1990 in Hamburg, von Martin Christian, Gitarre, zählen zweifelsohne zu den konstantesten Bands der deutschen Metal-Szene. Nicht nur von Liebhabern sehr geschätzt veröffentlichen die Hanseaten am 18.3. Ihr neues Album "Hell Beyond Hell"

Kaum zu glauben, dass seit 1995 elf Alben und 2 EPs mehr oder weniger regelmässig erschienen sind und der Bekanntheitsgrad nach wie vor im Untergrund stecken geblieben ist.
Warum das so ist, versteht man nach dem Anhören des überaus knackigen Teutonen-Stahls aus der Produktionsschmiede von Piet Sielck (Iron Savior) nicht wirklich.

Doch es ist bekanntlich nie zu spät und wer auf oben genannte Bands und weitere Landsvertreter wie Grave Digger, Helloween, Brainstorm, Symphorce, Rage oder Metalium steht, kommt an Paragon definitiv nicht vorbei. Nebst dem teils etwas an Messiah Marcolin (Ex-Candlemass) erinnernden Stimmtimbre von Frontmann Andreas Babuschkin besticht «Hell Beyond Hell» durch ordentlich abwechslungsreiche Mucke, die tempomässig grundsätzlich eher flotter unterwegs ist.
Vieles erinnert dabei auch an Primal Fear, einfach ohne Ralf Scheepers Screams.

Track List:

01. Rising Forces
02. Hypnotized
03. Hell Beyond Hell
04. Heart Of The Black
05. Stand Your Ground
06. Meat Train
07. Buried In Blood
08. Devil´s Waitingroom
09. Thunder In The Dark (Bonus Song)
10. Heart Of The Black (Edit - Bonus Song)

https://www.youtube.com/watch?v=or76sgv7We0





Eigentlich wurde ich gut erzogen. Keine Ahnung was danach passiert ist.

 

* Suchen


* Wunsch und Gruß Kiste :)

Name:

Wunsch:

Gruß:

Antispam: 7 + 9 ist ? :

* Partner

* Neuste Reviews

Arch Enemy - Will To Power 2017 von Zirni
[September 24, 2017, 16:47:25]


Sons Of Texas - Forged By Fortitude 2017 von Loki
[September 23, 2017, 09:41:09]


Ensiferum – Two Paths 2017 von Loki
[September 23, 2017, 09:17:59]


Marc Vanderberg - Highway Demon 2017 von Loki
[September 23, 2017, 08:29:05]


Gods Of Silence - Neverland 2017 von Loki
[September 23, 2017, 08:28:05]