collapse collapse

Zuhören im: Browser

oder VLC

Sendeplan

* Chat

* Dein Pure-Metal Team

Loki gmod Loki
Radio Moderator
Mentario gmod Mentario
Techie
Mad Dark gmod Mad Dark
Radio Moderator
Mike Grebe admin Mike Grebe
Radio Papa
wOhst gmod wOhst
Radio Moderator
tinx gmod tinx
Graphics
Larsch gmod Larsch
Radio Moderator
Phogl gmod Phogl
Techie
Numi gmod Numi
Radio Moderator
Stefan Bürk gmod Stefan Bürk
Techie

* User Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Online

  • Dot Gäste: 15
  • Dot Versteckte: 0
  • Dot Mitglieder: 0

There aren't any users online.

* Impressum

Autor Thema: Chronical Moshers Open Air 2016  (Gelesen 705 mal)

icebembel

Chronical Moshers Open Air 2016
« am: Juli 17, 2016, 12:57:15 »
14. Chronical Moshers Open Air 10.06 – 12.06.2016 Am Mühlteich in Hauptmannsgrün im schönen Vogtland
Am Donnerstag, 09.06. ganz entspannt angereist und das ganze mit einem Besuch in Zirnis Schlosserei verbunden. Das war Metal Live ;-) Zirni hat mich dann auf das  Festivalgelände begleitet. Die Autos mussten außerhalb des Campinggeländes geparkt werden aber das ist absolut kein Problem da es max. 5 min Laufweg zum Zelt waren. Nachdem dann die Zelte aufgebaut waren hat Zirni mich den Organisatoren vorgestellt und es ist schon super was die Gruppe Jahr für Jahr auf die Beine stellt. Hier übrigens der link: www.cmoa..de ! Das Festival ist auf max. 1.500 Besucher ausgelegt und hat einen ausgeprägten familiären Charakter. Alles super nette Leute, aber das kennen wir ja von Metal Festivals.

Am Freitag sind dann auch Zirni, seine Tochter und sein Neffe auf dem Festivalgelände aufgeschlagen und man muss den Kidz ja den Weg zur richtigen Musik zeigen.
Ein Badeteich war auch direkt vor dem Zeltplatz und wurde auch ausgiebig benutzt.
Das Publikum setzte sich überwiegend aus Metalheadz im Alter von 25 – 60 Jahren zusammen und Seventeens hat man vergeblich gesucht.

Was das Angebot an Speisen und Getränken angeht, so war eigentlich alles vorhanden und zu Preisen die mehr als zivil waren. Zirni hatte mir das schon vorher angedeutet und dementsprechend hatte ich die eigene Versorgung auf das notwendigste beschränkt und das war richtig.

Einen Verbesserungsvorschlag habe ich jedoch, bei den Zeltplätzen sollte auch „Dixies“ aufgestellt werden, dann kackt auch nicht jeder in den Wald. War aber auch das einzige was ich zu bemängeln hatte.

Und nun kommen wir zu Bands, es waren insgesamt 19 Bands die am Freitag und Samstag auftraten. Am Freitag kamen die folgenden Bands zum Einsatz:

Orphan Execution (Death Metal)
Die Death Metal Band Orphan Execution wurde September 2011 durch gegründet und kommt aus Falkenstein in Sachsen. https://m.facebook.com/OrphanExecutionOfficial

Path of Destiny (Melodic Deathmetal)
Gegründet wurde die Band im Februar 2007 Die 5 Mitglieder der Band aus Saalfeld/Thüringen kochen seit jeher ihr eigenes Süppchen, bestehend aus harten Melodic Death Metal-Riffs und einer Prise orchestraler Einschübe. http://www.path-of-destiny.de

Final Breath (Thrash Metal)
Final Breath wurde 1993 gegründet und kommt aus Lohr am Main. Die Band kombiniert klassischen Thrash Metal mit schwedischem Death Metal zu aggressivem Metal. https://www.facebook.com/finalbreathofficial/

Parasite Inc. (Melodic Death Metal)
Die Wurzeln der Band gehen zurück bis ins Jahr 2006 und sind ansässig in Aalen. Den Stil der Band kann man dem Melodic Death Metal zugeordnen. Die Spielweise ist geprägt von der schnellen und harten Rhythmik des Death Metals, durchsetzt und unterbrochen vom melodischen Gitarrenspiel des klassischen Heavy Metals. http://www.parasiteinc.de/

Postmortem (Death-/Thrash-Metal)
Gegründet wurden Postmortem Ende 1991 und kommt aus Berlin. http://postmortem.de/

Purgatory (Death Metal)
Ist eine deutsche Death-Metal-Band aus Nossen. Sie spielen den sogenannten Old-School-Death-Metal. http://www.purgatory666.de/

Unleashed (Death Metal)
Wenn es um Unleashed geht dann werden folgende Worte durch den Raum geschmettert. Geile Band, Kult, da kommt Schweden Death Metal in reinster Form. http://www.unleashed.se/

Kataklysm (Death Metal)
Eine franko-kanadische Death-Metal-Band aus Montreal, Québec. Kataklysm spielen Death Metal, der vor allem durch aggressive Schlagzeug- und melodische Gitarrenspuren geprägt ist. www.kataklysm.ca


Am Samstag, nach einem leckeren Eierlikör im Schokowaffelbecher und dem ein oder anderen Konterbier ging es dann mit den folgenden Bands weiter und ich mich auf ein „Heimspiel“ gefreut habe. Aber dazu dann gleich mehr.

Hellfire (Thrash Metal)
Hellfire steht mit brachialen Dauerfeuer auf der Bühne und knüppelt euch frisch energischen Thrash
Metal in den Unterleib. Die Band kommt direkt aus Reichenbach der Heimatstadt der Chronical Moshers.

Ichorid (Death Metal)
Schon mal Ichorid gesehen? Da erwartet euch brachiales Brett das ohne zu zögern eure Bier getränkten Körper in Bewegung bringt. Ichorid wurde 2012 gegründet und ist eine Death Metal Combo aus Sinsheim/Baden Württemberg. https://www.facebook.com/Ichoridband/

Revel in Flash (Death Metal)
Revel in Flesh ist eine Baden-Württembergische Death-Metal-Band aus Schwäbisch Gmünd, die im Jahr 2011 gegründet wurde. Oldschool Death-Brett der Oberliga. Waffenschein parat? Die Jungs fliegen enorm tief. Mehr gibt es nicht zu sagen. Das war brachial oberhammergeil! http://revelinflesh.jimdo.com/

Hackneyed (Death Metal)
Eine deutsche Death-Metal-Band aus Abtsgmünd, Baden-Württemberg und wurde 2006 gegründet. Die nächste Death Metal Kombo auf dem Open Air, die bei ihren Gigs absulut alles wegknüppeln, was nicht angenagelt ist. facebook.com/hackneyed

Evil Invaders (Thrash Metal)
Hier wird es klassisch Heavy ohne eine Spur Nostalgie. Diese Jungs sind frisch aus ihrer Zeitmaschine gehüpft und scheppern über die Bühne mit einer Selbstverständlichkeit die nicht zu beschreiben ist. Ordentlicher Speed/Thrash Metal ohne Kompromisse. Die Belgier haben es drauf. http://www.evilinvaders.be/

Desaster (Black/Thrash Metal)

Aeternus (Black/Death Metal]
Eine norwegische Metal-Band aus Bergen. Die Musik beinhaltet stilistische Merkmale von Death und Black Metal. Die Norweger krachen ein böses Metalbrett in das Festzelt. http://www.aeternus.no/

Tankard (Thrash Metal)
MEIN HEIMSPIEL ;_)) Der Bierkrug ist eine 1982 in Frankfurt am Main gegründete Thrash-Metal-Band. Die Band selbst bezeichnet ihren Stil aufgrund des übermäßigen Auftauchens des Themas Alkohol scherzhaft als Alcoholic Metal. Aufgrund ihrer Verbundenheit zu den Fans, mit denen die Band nach Konzerten gerne ein paar Bier trinkt, hat sich Tankard eine beachtliche Fangemeinde auf der ganzen Welt erspielt. http://www.tankard.org/

Belphegor (Black/Death Metal)
1991 gegründete Death-Metal-Band aus Salzburg, Österreich. Die Band benannte sich nach dem Dämon Belphegor aus der jüdischen und mittelalterlichen Dämonologie. Die Musik von Belphegor vermischt Black- und Death-Metal-Einflüsse mit unterschiedlicher Gewichtung. http://www.belphegor.at/

Fleshgod Apocalypse (Death Metal]
ACHTUNG die Römer kommen! Eine Technical-Death-Metal-Band aus Rom, die im Jahre 2007 gegründet wurde. Mit affenzahnschnellen Riffs, Blast und Klavier, plus mega viel Atmosphäre. Um den ganzen einen Deckel zu geben: Tiefe Growls gepaart mit Sypmphonie Gesang der einen sofort in eine andere Zeitrechnung zurück ballert. www.fleshgodapocalypse.com
Ravenpath (Death Metal)

Ravenpath aus Zwickau haben sich schon längst einen guten Ruf erspielt und überzeugen mit ihrem Symphonic Death Metal auf voller Linie. http://www.ravenpath.net/


So Freunde das war´s. Insgesamt ein sehr gelungenes Festival, wenn auch für mich etwas Death/Thrash lastig. Ich hätte mir ein wenig mehr Abwechslung gewünscht. Aber ich werde im nächsten Jahr wieder dabei sein wenn es meine Urlaubsplanung zulässt.
Wenn jemand eine kleines Metal Festival mit guten Bands und familiärer Atmosphäre sucht der ist am Mühlteich in Hauptmannsgrün sehr gut aufgehoben.
Vielleicht sieht man sich ja 2017 auf dem 15. Chronical Moshers Open Air. www.cmoa.de

Bis dahin

Euer IceBembel

Quellen: Texte sind zum Teil aus den Biographien der Bands bzw. aus Wikipedia
« Letzte Änderung: Juli 19, 2016, 10:35:29 von Mike Grebe »

 

* Suchen


* Wunsch und Gruß Kiste :)

Name:

Wunsch:

Gruß:

Antispam: 2 + 8 ist ? :

* Partner

* Neuste Reviews

Galderia - Return Of The Cosmic Men 2017 von Loki
[Juli 14, 2017, 07:53:00]


Obey The Brave - Mad Season 2017 von Loki
[Juni 24, 2017, 09:06:16]


Stahlmann - Bastard 2017 von Loki
[Juni 24, 2017, 09:03:34]


Narnia - Narnia 2016/17 Re-release von Loki
[Juni 24, 2017, 09:01:53]


Miss May I - Shadows Inside 2017 von Loki
[Juni 18, 2017, 11:06:10]