collapse collapse

Zuhören im: Browser

oder VLC

Sendeplan

* Chat

* Dein Pure-Metal Team

Loki gmod Loki
Radio Moderator
Mentario gmod Mentario
Techie
Mad Dark gmod Mad Dark
Radio Moderator
Mike Grebe admin Mike Grebe
Radio Papa
wOhst gmod wOhst
Radio Moderator
tinx gmod tinx
Graphics
Phogl gmod Phogl
Techie
Numi gmod Numi
Radio Moderator
Stefan Bürk gmod Stefan Bürk
Techie

* User Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Online

  • Dot Gäste: 16
  • Dot Versteckte: 0
  • Dot Mitglieder: 0

There aren't any users online.

* Impressum

Autor Thema: Kreator - Gods Of Violence 2017  (Gelesen 364 mal)

Loki

Kreator - Gods Of Violence 2017
« am: Januar 28, 2017, 09:33:43 »
Kreator - Gods Of Violence 2017



GODS OF VIOLENCE ist das sage und schreibe 14. Album der Essener Thrash-Metal-Pioniere, aber auch im 34. Jahr ihres Bestehens klingt die Band um Miland „Mille“ Petrozza noch quietschfidel.
Und eins war von vornherein klar ----------- dass der Vorgänger „Phantom Antichrist“ wie eine Bombe eingeschlagen war und schwer zu toppen sein würde.

Mille Petrozza und seine Mannen sind dabei sicherlich unverdächtig, dem Masterplan eines Produzenten zu folgen, sondern dürften sich beim Schreiben von Songs auf ihr Bauchgefühl verlassen haben. Und damit sind sie gut gefahren, weil „Gods Of Violence“ nicht weniger als ein Monument und zukünftiger Klassiker geworden ist. Dabei ist das Album eine Mischung aus extrem gefangennehmenden beinahe süßen Melodien und brutaler Härte im Grundriffing geworden. Und während bei „Phantom Antichrist“ hauptsächlich die Refrains im Langzeitgedächtnis geblieben sind, kommen hier zusätzlich die abgefahrene Riffstrukturen der Songs zum Tragen.

Feuer für den Hintern, Melodien für die Ohren: Auf "Gods Of Violence" lotet die deutsch-finnische Thrash-Institution die Extreme noch weiter aus. Einerseits gehen sie knüppelhart zu Werke und bewegen sich härtetechnisch auf dem Niveau des räudigen "Hordes Of Chaos" und der nackenspaltenden Frühwerke.

Ein großer Pluspunkt ist wie immer die Gitarrenarbeit von Sami Yli-Sirniö. Sein klassischer Einfluss macht sich noch deutlicher bemerkbar als sonst. Die Gitarrensoli haben in der Geschichte von KREATOR nie eine solche Klasse gehabt, wie auf “Gods Of Violence”. Hier gibt es keine selbstzweckhafte Technikdarstellung, sondern stets songdienliche Virtuosität.

Den nationalen Thrash-Thron haben sich die Essener mit dem 2001-Paukenschlag "Violent Revolution" zurückerobert und mit dem folgenden drei bärenstarken Releases zementiert. Nun geben sie auch international den Ton an und stellen gemeinsam mit Testament das Duo Infernale des Thrash-Metal, gegen das die jüngsten Releases der Genre-Könige Slayer und Metallica nicht anstinken können.

Also ich bin begeistert. Alle daumen hoch smileys für dieses Album


Tracklist

01 - Apocalypticon - 01:07
02 - World War Now - 04:29
03 - Satan Is Real - 04:38
04 - Totalitarian Terror - 04:46
05 - Gods Of Violence - 05:52
06 - Army Of Storms - 05:10
07 - Hail To The Hordes - 04:03
08 - Lion With Eagle Wings - 05:23
09 - Fallen Brother - 04:37
10 - Side By Side - 04:20
11 - Death Becomes My Light - 07:27
                           
                           51:52

2017 - Live At Wacken 2014 - CD 2 out of 3
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
01 - Mars Mantra - 01:20
02 - Phantom Antichrist - 04:39
03 - From Flood Into Fire - 06:34
04 - Warcurse - 06:28
05 - Endless Pain - 03:26
06 - Pleasure To Kill - 04:13
07 - Hordes Of Chaos - 05:43
08 - Phobia - 05:16
09 - Enemy Of God - 06:03
10 - Civilisation Collapse - 04:11
11 - The Patriarch - 00:52
12 - Violent Revolution - 06:55
13 - United In Hate - 08:09
14 - Flag Of Hate / Tormentor - 07:20

                           1:11:09


2017 - Alternative Version - CD 3 out of 3
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
01 - World War Now - 04:20
02 - Satan Is Real - 04:24
03 - Gods Of Violence - 06:17
04 - Lion With Eagle Wings - 05:57
05 - Death Becomes My Life - 07:04

                             28:02 

https://www.youtube.com/watch?v=xeUBJ2Ha-FM





Eigentlich wurde ich gut erzogen. Keine Ahnung was danach passiert ist.

 

* Suchen


* Wunsch und Gruß Kiste :)

Name:

Wunsch:

Gruß:

Antispam: 1 + 5 ist ? :

* Partner

* Neuste Reviews

Obey The Brave - Mad Season 2017 von Loki
[Juni 24, 2017, 09:06:16]


Stahlmann - Bastard 2017 von Loki
[Juni 24, 2017, 09:03:34]


Narnia - Narnia 2016/17 Re-release von Loki
[Juni 24, 2017, 09:01:53]


Miss May I - Shadows Inside 2017 von Loki
[Juni 18, 2017, 11:06:10]


Nitrogods - Roadkill BBQ 2017 von Loki
[Juni 18, 2017, 11:04:59]