collapse collapse

Zuhören im: Browser

oder VLC

Sendeplan

* Chat

* Dein Pure-Metal Team

Stefan Bürk admin Stefan Bürk
Techie
Loki gmod Loki
Radio Moderator
SpikeReaper gmod SpikeReaper
Radio Moderator
Mentario gmod Mentario
Techie
Mad Dark gmod Mad Dark
Radio Moderator
Mike Grebe admin Mike Grebe
Radio Papa
wOhst gmod wOhst
Radio Moderator
tinx gmod tinx
Graphics
Larsch gmod Larsch
Radio Moderator
Phogl gmod Phogl
Techie
Numi gmod Numi
Radio Moderator

* User Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Online

  • Dot Gäste: 18
  • Dot Versteckte: 0
  • Dot Mitglieder: 0

There aren't any users online.

* Impressum

Autor Thema: The Dark Element - The Dark Element 2017  (Gelesen 86 mal)

Loki

The Dark Element - The Dark Element 2017
« am: November 25, 2017, 09:26:36 »
The Dark Element - The Dark Element 2017



Schön, die Stimme der ehemaligen Nightwish-Sängerin wieder zu hören.
Der finnische Ausnahmemusiker Jani Liimatainen von CAINS OFFERING und Ex-NIGHTWISH Front-Lady Anette Olzon sind zurück, mit einem mächtigen neuen Teil ihrer musikalischen Reise durch die Sphären bombastischer und symphonischer Musik. The DARK  ELEMENT entfalten einen Sound, der in seiner machtvollen Musikalität dem Vergleich mit NIGHTWISH, DELAIN, WITHIN TEMPTATION oder EPICA locker standhält.
Dass Anette Olzon nach ihrem Ausstieg bei Nightwish den Spuren des symphonischen Metal weiter folgen wird, war klar. In dem Ex-Sonata Arctica Gitarristen Jani Liimatainen hat sie dann auch einen kongenialen Partner gefunden, der ohnehin schon immer vom Klang ihrer Stimme fasziniert war. Als The Dark Element haben sie nun also ihr gemeinsames Projekt am Start.

Die Grundcharakteristika der Band sind der symphonische Sound, geschmückt mit treibendem Riffing, fettem Bombast und himmlischen, melodischen Refrains. Von packender Epik in „Heaven Of Your Heart“ und „Last Good Day“, dem kompakten Titeltrack der kraftvollen Ballade „Someone You Used To Know“, bis hin zum großartigen Finale „Only One Who Knows Me“ bietet das Album eine leidenschaftliche musikalische Reise durch majestätische Klanglandschaften.

Als ersten Höreindruck gab es bereits Ende August den Opener “The Dark Element” . Angefangen mit einem prägnanten Drumbeat und Synthiespielereien, entwickelt sich der Song immer mehr zu einem eindrücklichen, melodischen Musikerlebnis. Dank Anettes erfrischend-poppiger Stimme bleibt vor allem der Kehrvers im Ohr und es zeigt sich schnell, dass THE DARK ELEMENT viel Wert auf Eingängigkeit legen. Der Folgetrack “My Sweet Mystery” ist nicht minder einprägsam. Je genauer man allerdings hinhört, umso mehr erinnert einen “My Sweet Mystery” an NIGHTWISHs “Storytime”. Auch bei “Dead To Me” lässt hauptsächlich das Keyboard an Tuomas Holopainens Einsatz auf “Shudder Before The Beautiful” denken und man stellt sich die Frage, wie es um die Eigenständigkeit bei THE DARK ELEMENT bestellt ist. Klar, die Einflüsse sind aufgrund der bisherigen Musikerkarrieren nicht von der Hand zu weisen, aber das Metaluniversum eröffnet so viele Möglichkeiten der musikalischen Ausrichtung, dass es sich vielmehr anbietet, mit einem neuen, formbaren Metalprojekt über den Tellerrand hinauszuschauen. Zum Glück wagen THE DARK ELEMENT diesen Schritt und haben just zwei lässige Pop-Rock-Tracks auf ihr Debütalbum gepackt: “Here´s To You” und “I Cannot Raise The Dead”. Vor allem letztgenannter Song baut langsam auf und erblüht in einem nonchalanten Sing-along-Refrain. Wem bisher die ruhigen Töne zu kurz kamen, der sollte beim balladesken „Heaven Of Your Heart“ hinhören. Hier offenbart sich Anettes Stimme erneut auf ganz natürliche, fast schon intime Weise und Gast-Keyboarder Jarkko Lahti weiß die gesangliche Sympathie gekonnt mit harmonischen Pianoklängen zu untermalen.

Es wird sich zeigen, wie NIGHTWISH auf diese Kampfansage reagieren werden.

Tracklist:

01. The Dark Element
02. My Sweet Mystery
03. Last Good Day
04. Here’s To You
05. Someone You Used to Know
06. Dead to Me
07. Halo
08. I Cannot Raise The Dead
09. The Ghost and the Reaper
10. Heaven of Your Heart
11. Only One Who Knows Me

https://www.youtube.com/watch?v=ZKd6GfzpvdY





Eigentlich wurde ich gut erzogen. Keine Ahnung was danach passiert ist.

 

* Suchen


* Wunsch und Gruß Kiste :)

Name:

Wunsch:

Gruß:

Antispam: 3 + 8 ist ? :

* Partner

* Neuste Reviews

Vhäldemar - Against All Kings 2017 von Loki
[Dezember 02, 2017, 08:23:31]


Keldian - Darkness And Light 2017 von Loki
[Dezember 02, 2017, 08:22:20]


Ram - Rod 2017 von Loki
[Dezember 02, 2017, 08:20:57]


Tyfon’s Doom - Emperor’s Path 2017 von Loki
[Dezember 02, 2017, 08:20:07]


The Dark Element - The Dark Element 2017 von Loki
[November 25, 2017, 09:26:36]