collapse collapse

Zuhören im: Browser

oder VLC

Sendeplan

* Dein Pure-Metal Team

Stefan Bürk admin Stefan Bürk
Techie
Loki gmod Loki
Radio Moderator
SpikeReaper gmod SpikeReaper
Radio Moderator
Mentario gmod Mentario
Techie
Mad Dark gmod Mad Dark
Radio Moderator
Mike Grebe admin Mike Grebe
Radio Papa
wOhst gmod wOhst
Radio Moderator
tinx gmod tinx
Graphics
Larsch gmod Larsch
Radio Moderator
Phogl gmod Phogl
Techie
Numi gmod Numi
Radio Moderator

* User Info

 
 
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

* Online

  • Dot Gäste: 14
  • Dot Versteckte: 0
  • Dot Mitglieder: 1
  • Dot Benutzer Online:

* Impressum

Autor Thema: Lyra`s Legacy - Prisoner 2018  (Gelesen 158 mal)

Loki

Lyra`s Legacy - Prisoner 2018
« am: März 10, 2018, 10:19:05 »
Lyra`s Legacy - Prisoner 2018



„Die Lyra gilt als eins der ersten Saiteninstrumente der Geschichte und ist somit der Wegbereiter des Metal.“
Auch wenn der Bandname LYRA‘S LEGACY musikalisch etwas Anderes vermuten lässt, was eher im Mittelalter- oder Gothic-Rock angesiedelt ist, so haut die 2008 in Bochum gegründete Band gehörig auf die Power-Metal-Pauke
Es hat lange gedauert, bis LYRA‘S LEGACY nach nunmehr 10 Jahren ihres Bestehens dieses Debüt-Album vorlegen. Vielleicht waren sie selbst die Gefangenen, die zwar auf den Konzertbühnen Beachtliches leisteten, aber sich bis dahin mit einer überzeugenden Studio-Produktion noch nicht aus ihrem „Live-Gefängnis“ befreien konnten. Also ist es auch kein Wunder, dass sich „Prisoner“ in dem Umfeld bewegt, in dem sich LYRA‘S LEGACY bei ihren Live-Auftritten in Deutschland und den Benelux-Staaten bewegten.

Das Debüt beginnt mit dem einleitenden, sehr atmosphärischen Intro „The Arrival“ welches den Weg ins Album bestens bereitet. Beim folgenden ersten, „richtigen“, Track „Reign of Greed“ kommt dann der Power Metal Zug so richtig ins Rollen.
Knallharte Riffs mit kraftvollen Drums und zarter Keyboardunterstützung bahnt sich den Weg in unsere Gehörgänge und dazu kommt noch der Gesang der absolut im angenehmen Bereich ist. Als Dosenöffner ist das Ganze also bestens geeignet und landet daher relativ klar direkt auf unserer Hitliste.
Dort finden auch ohne Umschweife die folgenden Songs „Utopia“, welches etwas Anlauf benötigt, aber dann umso mehr zündet, „Hero of the Night“ sowie der Titeltrack „Prisoner“ sehr schnell ihre Plätze. Man merkt das die Jungs, auch wenn das hier ihr Debütalbum ist, keine Grünschnäbel mehr sind und ihr Handwerk bestens verstehen und ein absolutes Melodiegespür besitzen!
Der Mittelteil der Platte weiß ebenfalls mit besten Metalstoff aufzuwarten, hervorzuheben ist mit Sicherheit das atmosphärische und ruhige „Dust in the Wind“ wo die Truppe schön den Fuß vom Gas nimmt und so auch absolut zu überzeugen weiß.
Die Ruhe ist dann mit dem, das letzte Drittel der Platte einläutenden, „Mirror of my Life“ schnell wieder vorbei, hier wird wieder kraftvoll ins Power Metalhorn geblasen das es eine wahre Wonne ist.
Das letzte Drittel dominiert dann ganz klar das wieder wunderbar melodische und eingängige „The Unkown Gate“, aber auch das brettharte „Misguided“ sowie das abschließende, abwechslungsreiche „Breath of a Winter Night“ sind nicht zu verachten und wissen auf Anhieb zu überzeugen!

Bereit zum Aufstieg in die erste Liga
Fans von BRAINSTORM, CIRCUS MAXIMUS, DREAM THEATER, STRATOVARIUS oder FIREWIND aufgepasst!!!!!!!!
Fans von melodischem Power Metal sollten den Bochumern durchaus mehr als nur ein Ohr gönnen.

Tracklist

    The Arrival
    Reign Of Greed
    Utopia
    Hero Of The Night
    Prisoner
    Since You Left Me
    Dust In The Wind
    Mirror Of My Life
    The Unknown Gate
    Misguided
    Breath Of A Winter Night

https://www.youtube.com/watch?v=DVh6CTdS-g8





Eigentlich wurde ich gut erzogen. Keine Ahnung was danach passiert ist.

 

* Suchen


* Wunsch und Gruß Kiste :)

Name:

Wunsch:

Gruß:

Antispam: 6 + 7 ist ? :

* Partner

* Neuste Reviews