Skip to main content

Alter Bridge - Walk The Sky 2019

ALTER BRIDGE setzen zum Höhenflug an. Mit „Walk The Sky“ geht es weiter nach oben. Den Titel für das neue Album hierbei mit der Symbolik des Seiltänzers gewählt. Schwebend auf einem hauchdünnen Seil zwischen Himmel und Erde. Aussetzen der geltenden Kräfte der Erdanziehung. Eine Art Fliegen können. Meditativer Zustand. „Walk The Sky“ ist genau das. Ein Rohling der leichte, in der Luft hängende Nuancen anbietet um kurz darauf alles wieder mit erdigen Tönen auf den Grund des Bodens zurückzuholen.
Die Band aus den Staaten ist von jeher ein Garant für gut gemachten Hard Rock. Das federführende Duo Infernale Myles Kennedy und Mark Tremonti nahezu unschlagbar.

Infolge des verheißungsvollen Intros 'One Life' ist 'Wouldn’t You Rather' eine angemessen knallige Eröffnung und in seiner breitbeinigen Art genauso mustergültig wie die Power-Ballade 'Clear Horizon', die bei aller Konventionalität glaubwürdig tiefere Gefühle vermittelt. Das dramtaische Doppel aus 'Take The Crown' und 'Indoctrination' passt zum leicht pathetisch Grundton des Albums insgesamt, wobei die aktuellen Alice In Chains ein Glanzlicht wie 'Walking On The Sky' nicht besser hätten hinkriegen können. 'Dying Light' markiert dann das klassisch versöhnliche Finale nach einem turbulenten Auf und Ab.

Das Quartett hat inmitten all dessen allerdings eine Trumpfkarte im Ärmel, die man erst auf den zweiten Hör entdeckt - das alles andere überstrahlende 'In The Deep', das den heute Classic Rock genannten Sound der Seventies würdevoll ins Hier und Jetzt transferiert, quasi wie ein von Grand Funk Railroad oder Bachman Turner Overdrive mit einem Groupie aus den 1990ern gezeugter Bastard. In puncto Klassiker-Potenzial ist dieser Nummer das bombastisch ausladenden 'Pay No Mind' dicht auf den Fersen. In 'Native Son' fliegen die Riffs einerseits Nu-metallisch tief, doch das zeitlose Flair, das ALTER BRIDGE schon immer zu etwas Besonderem machte, bleibt im vollem Umfang erhalten

Alter Bridge verstehen es einfach, Rock, Metal und Eingängigkeit zu verbinden und feinste klassische Hard-Rock-Kompositionen am laufenden Band zu produzieren und dabei ihren eigenen Sound immer weiter zu verfeinern. Alleine große Veränderungen darf man dabei aber nach wie vor nicht erwarten.
Insgesamt unterstreicht WALK THE SKY jedoch, wofür Alter Bridge stehen: Sie sind eine Band für alle.
ALTER BRIDGE - da weiß man, was man hat.

Tracklist

1) One Life
2) Wouldn’t You Rather
3) In The Deep
4) Godspeed
5) Native Son
6) Take The Crown
7) Indoctrination
8) The Bitter End
9) Pay No Mind
10) Forever Falling
11) Clear Horizon
12) Walking On The Sky
13) Tear Us Apart
14) Dying Light

 

Alter Bridge - Dying Light (OFFICIAL VIDEO)

 

zu hören bei www.darkradio.de