Skip to main content

Artizan – Demon Rider (Deluxe Edition) 2018

Nach ihrer letzten Platte THE FURTHEST REACHES (2015), steht das Quartett aus Jacksonville, Florida, nun mit ihrem neuen Werk DEMON RIDER in den Startlöchern. In erster Linie dem Melodic Metal zugehörig, weist das Album auch immer wieder progressive Ansätze auf.
ARTIZAN, die Band um den Sänger Tom Braden und Schlagzeuger Ty Tammeus (beide ehemalige Mitglieder der US Band LEVIATHAN) sind mit ihrem neusten Meisterwerk am Start. Und ja, was für ein starkes  Album das geworden ist.

Der gefühlvolle, dennoch technische und dabei immer melodienreiche US-Metal von ARTIZAN ist einfach zeitlos, kompetent komponiert und gespielt. Das neue Album "Demon Rider" setzt kompositorisch noch mal einen oben drauf. Ob der sehr eingängige Opener 'Demon Rider', das Melodiemonster 'Soldiers Of Light', das sehr an die 80er Jahre-Legende SIREN erinnernde 'The Endless Odyssey' oder das mit einem QUEESRYCHE-Vibe (zu "Empire" Zeiten) ausgestattete 'When Darkness Falls', alles Volltreffer! Sehr interessant ist auch die zweite Version des Openers 'Demon Rider', da diese von keinem geringeren als Harry Conklin von JAG PANZER eingesungen wurde. Der Song klingt dadurch schon sehr anders als die reguläre Albumversion und erinnert natürlich nicht ganz zufällig an Harrys Stammband. Allein für diese Aufnahme lohnt sich der Erwerb des Albums in der Limited Edition Version. Die ebenfalls darauf befindlichen zwei Bonus Live Songs sind nett, aber verzichtbar. Der Sound der Scheibe verdient im Übrigen ein Extralob.

Das Eröffnungsstück Demon Rider und das darauffolgende, Judas Priest-lastige, The Hangmen sagen – dem anspruchsvollem Rhythmus zum Trutze – garantiert jedem Headbanger zu, während man folglich dem vertrackten,  im mittleren Tempo angesiedelten Soldiers Of The Light gebannt in die Erleuchtung folgt.

Noch geblendet von diesem Song folgt das eindringliche The Endless Odyssey, welches aufgrund der zwar vertrackten, hier aber trotzdem sehr verträglichen, Rhythmusarbeit, der amtlichen Grundhärte und dem anfänglich unscheinbarem, weil im Hintergrund stattfindenden Melodienfeuerwerk, mit zum Besten gehört, was es in diesem Sektor überhaupt gibt.

Und zwar zusammen mit dem (die Normalausgabe) abschließenden, an Atmosphäre alles übertrumpfenden When Darkness Falls, welches nur (neben der Meisterleistung von Tom Braden) ab Mintute 2:58 einen der grandiosesten Momente der Metalhistorie verbirgt, einen hypnotischen Refrain offenbart.

Als Gesamtwerk, vom melancholischen, neoklassisch geprägten wie leicht orientalisch angehauchten Beginn bis hin zum stampfenden Ende sind alle Zutaten enthalten, die den Heavy Metal dieser Prägung ausmachen.

Somit ist die Platte ein Anwärter auf das Album des Jahres!
Laut Metalunderground

Tracklist

01. Demon Rider 04:50
02. The Hangman 06:02
03. Soldiers of Light 05:44
04. The Endless Odyssey 06:23
05. When Darkness Falls 10:14
06. Hopeful Eyes (live) (Bonus Track)
07. I Am the Storm (live) (Bonus Track)

Line Up:
Jon Jennings - Bass
Bill Staley - Guitars
Shamus McConney - Guitars
Tom Braden - Vocals
Ty Tammeus - Drums

 

Artizan - Soldiers Of Light (Official Lyric Video)