Skip to main content

Black Oak County - Black Oak County 2017

Mit dem Label im Rücken sind Black Oak County nun bereit, Dänemark und den Rest der Welt im Sturm zu erobern.

Black Oak County - Black Oak County 2017



Obwohl es die Band erst seit 2012 gibt, haben es Black Oak County bereits geschafft sich in der lokalen Musik-Szene ihrer Heimatstadt Esbjerg einen Namen zu machen und sich an der Westküste Dänemarks zu etablieren. Dank ihrer energiegeladenen Live-Shows ist es der Band schon gelungen als Support der dänischen Rocklegende D-A-D (Disneyland After Dark) aufzutreten und auch einen Endorsement-Deal mit dem weltbekannten Effektgeräte-Hersteller T-Rex Effects zu ergattern.

Vom Opener “Someone Else“ bis zum abschließenden “Never Cared“ rocken sich BLACK OAK COUNTY auf hohem Niveau durch ihr erstes Album. Dabei kann man ihnen die Spielfreude quasi durch die Boxen ansehen. Eigentlich müsste spätestens beim “Bogeyman“ jeder Hörer ein breites Grinsen auf dem anstandslos mitnickenden Gesicht tragen. Mit variierendem Tempo bewegen sich die vier Dänen die meiste Zeit über im Midtempobereich, den sie nur für die balladeske Schmuserocknummer “If You Only Knew“ verlassen. Eine Nummer, bei der der Mann am Mikrophon, Niels Beier, außerdem deutlich macht, dass er nicht nur Reibeisenrock authentisch rüberbringen kann.

Neben der wunderbar zu dieser Art des Rocks passenden Stimme des Frontmanns überzeugen BLACK OAK COUNTY durch wuchtiges und mitreißendes Riffing sowie nahezu durchgängig ohrwurmtauglich vertextete Melodielinien. Hinzu kommen mehrere packende Gitarrensoli (“Enough On My Plate“, “The Bogeyman”), bei denen man direkt die Luftgitarre auspacken und steil gehen möchte. Mit “Rated R For Redneck“ liefern die Jungs der “Grafschaft Schwarze Eiche“ (wortwörtliche Übersetzung des Bandnamens) außerdem noch eine äußerst anständige Southern-Rock-Nummer ab. Den Abschluss ihres sehr ordentlichen Debutalbums bildet mit “Never Cared“ nochmal eine besonders rhythmisch-rockige Nummer. Diese ist so gut gelungen, dass die immer noch wippenden Beine, gewissermaßen sofort wieder die Playtaste drücken.

Ihr selbstbetiteltes Debutalbum bringt genau auf den Punkt, was die jungen, dänischen Hard Rocker ausmacht. Mit einer Mischung aus einer Menge Power, Aggression, einer verzerrten Gitarrenwand und Refrains, die für Tage im Kopf bleiben, haben die jungen Dänen ein grandioses Album erschaffen. Mit dem Label im Rücken sind Black Oak County nun bereit, Dänemark und den Rest der Welt im Sturm zu erobern.

Die Instrumentalfraktion liefert einen soliden Job ab und auch Sänger NIELS BEIER weiß mit seiner kraftvollen Stimme zu überzeugen. Dazu kommt ein ordentlicher Sound, der die Live-Power der Jungs recht gut eingefangen hat.

Tracklist

1. Someone Else 03:52
2. Enough on My Plate 04:22
3. The Bogeyman 03:04
4. Mad Dog         04:22
5. Save Me         04:14
6. Rated R for Redneck 04:06
7. Lauging with the Crows 04:43
8. If You Only Knew 05:19
9. Nothing to Say 04:00
10. Never Cared 03:38
                        40:20


https://www.youtube.com/watch?v=AQwSgFRVbx4