Skip to main content

Fabulous Desaster - Hang Em High 2016

.......nicht retro, nicht progressiv, nicht technisch, nicht simpel ...ja genau: Thrash Metal!

Fabulous Desaster - Hang Em High 2016



Fabulous Desaster sind vier Typen aus Bonn, die Thrash Metal machen. Damit müsste eigentlich alles gesagt sein, aber da viele es genauer wissen wollen: schnell, nicht langsam, nicht modern, nicht old school (ja okay, die meisten sagen es ist old school), nicht retro, nicht progressiv, nicht technisch, nicht simpel ...ja genau: Thrash Metal!

Der Bandname suggeriert einem schon vorab so gaaanz unterschwellig, an die Thrashgroßmeister von EXODUS zu denken. Das erweist sich dann beim Hören sofort als die exakte Richtung, in die es gehen soll.
Doch nicht nur die Musik auf "Hang 'Em High" - immer schön schnell und voller cooler Soli - verzückt jeden EXODUS - Anhänger der Phase bis "Fabulous Disaster" ( dem Album ), als Sahnehäubchen klingt der Sänger hier so dermaßen nach Zetro S., daß es schon fast beängstigend ist. Eigenständigkeit am Arsch, aber es klingt halt schweinegeil und kann ebenso als Tribut gesehen werden, wie man es bei GRUESOME tut.Man spürt jedenfalls, daß die Mannschaft mit reichlich Herzblut bei der Sache ist.
Das Debütalbum von FABULOUS DESASTER ist für alle da: für die alten Säcke, die die ersten drei Alben der Vorbilder seinerzeit abgefeiert haben, die ganzen Jungspunde, die vielleicht erst durch Suicidal Angels usw zum Thrash gefunden haben und eben für jeden, der Bock auf  Thrash Metal der alten Schule hat.

Hier regiert der alte Spirit, die Songs sind mitreißend und machen richtig Bock. Nach einer EP und drei Demos merkt man der 2010 gegründeten Band aus Bonn an, dass sie super aufeinander eingespielt ist. Lediglich Sänger und Bassist Andi Mertes, der früher bei der Heavy Metal-Band Hornado war, ist erst seit 2014 dabei und erweist sich beim Hören der CD als wahrer Glücksgriff.

Wer Bock auf alt klingenden US Thrash Metal hat und der Meinung ist, dass die neuen Exodus-Platten zu modern produziert sind, der findet hier coolen, passenden Ersatz.



Tracklist

1.Death Is Loud 05:31
2.Faster Than Light 04:05
3.Warsaw 04:20
4.Thrash Bang Wallop 03:32
5.Midnight Fistfight 04:28
6.Wellness In Hell 03:37
7.R.I.P. (Rest In POWER) 04:05
8.Thrash Metal Symphony 05:21
9.Toxic Nuclear War 03:39
10.Customized 03:52

https://www.youtube.com/watch?v=m25k_o1awac