Skip to main content

Forever Still - Tied Down 2016

Dänemarks Modern Metal Hoffnungsfunken FOREVER STILL

Forever Still - Tied Down 2016



Dänemarks Modern Metal Hoffnungsfunken FOREVER STILL sind zu einem ausgewachsenen Feuer geworden und heute erscheint ihr Debütalbum. »Tied Down« führt mit zehn fesselnden Songs hinab in die tiefsten Depressionen, führt durch Wut und Verzweiflung und findet sein Ende mit Zuversicht und Genesung von den Qualen. Starke Female Vocals und plötzliche Growls geben sich hier die Klinke in die Hand und im Sinne von LACUNA COIL, FLYLEAF oder BRING ME THE HORIZON läuten FOREVER STILL eine neue Ära des modernen Rock ein.
»Tied Down« ist die packende Reise eines Menschen, der mit Depressionen und Selbstwertverlust kämpft, bevor langsam ein Funken Hoffnung am Horizont erscheint und er einen Weg findet, die vergifteten Leuten aus seinem Umfeld auszuschließen. Von Aggression bis Angst, von wilden Schreien zu sanften Melodien, in »Tied Down« stecken alle nur erdenklichen Gefühle eines jungen Lebens und dieses Album legt voller Mut und Ehrlichkeit die extremsten Seiten der menschlichen Existenz offen.

Was Forever Still hier abliefern, bewegt sich auf höchstem Niveau. Wenn man sich nun noch vor Augen hält, dass die Combo um Ausnahmekünstlerin Maja Shining mit „Tied Down“ ihre Debütscheibe aus dem Hut zaubert, bleibt nur eine Option: Der dänischen Soundschmiede den größten Respekt für derart facettenreiche, innovative und melodiöse Songjuwelen zu zollen, die allesamt verdammt tief unter die Haut gehen, fesseln und berühren. Charakterkopf, Sängerin und Protagonistin Maja Shining macht keinen Hehl daraus, dass ihre Stücke komplett auf persönlichen Erfahrungen basieren und sie nur über Erlebnisse schreiben kann - und auch möchte - die sie selbst betreffen. Dementsprechend lebt „Tied Down“ von dieser sehr besonderen, nahezu greifbaren Intimität und intensiven Nähe sowie fragilen Anmutung, wenn unterschiedlichste Emotionen hochkochen, ausbrechen und schließlich miteinander verschmelzen. Wut trifft auf Trauer, Hass auf Vergebung, Angst auf Hoffnung, Zweifel auf Zuversicht - es ist die Macht der Kontraste; jener ewige Kampf zwischen Licht und Schatten, der diese Platte maßgeblich prägt. Majas eindringliche Stimme, die den Gegensatz der Gefühle perfekt wiedergibt - sich kraftvoll und dynamisch, aber ebenso wutentbrannt und aggressiv aufbäumt, dann im nächsten Augenblick wieder verletzlich, zart und melancholisch erklingt - umhüllt und zeichnet das monumentale Klanggemälde auf eindrucksvolle Weise. Es ist erstaunlich, wie viel Power und Präsenz in der zierlichen Kopenhagenerin stecken. Aber auch instrumental gelingt den Dänen ein hochkarätiges, anspruchsvolles Soundkonstrukt, das den Balanceakt zwischen heftigen Riffattacken und wunderschöner, hymnischer Melodik mit Bravour meistert und an Bands wie Evanescence oder Lacuna Coil erinnert.


Ein neuer Funken Hoffnung glüht in der Dunkelheit der Rockszene und mit seinen unbändigen weiblichen Vocals und den fesselnden Melodien, entfachte das Lauffeuer Forever Still 2013 in Dänemark und verbreitet sich nun konsequent über die Welt.

Wer auf EVANESCENCE, LACUNA COIL oder WITHIN TEMPTATION steht und sich bisher noch nicht mit FOREVER STILL beschäftigt hat, sollte spätestens jetzt damit anfangen.

Tracklist:

01. Scars
02. Once Upon A Nightmare
03. Miss Madness
04. Awake The Fire
05. Breathe In
06. Save Me
07. Your Light
08. Alone
09. Break The Glass
10. Tied Down
Bonus:
11. Scars (acoustic version)
12. Save Me (acoustic version)
13. Miss Madness (acoustic version)

https://www.youtube.com/watch?v=_qtheIeofZo