Skip to main content

Frozen Land - Frozen Land 2019

Den finnischen Powermetal der 90er zurückbringen. Das schreibt sich zumindest Mastermind Tuomas Hirvinen im Promosheet der finnischen Newcomer FROZEN LAND auf die Fahnen.
Drei der fünf Bandmitglieder haben bereits Erfahrung in anderen Projekten sammeln können (der hiesige Drummer Aki Kuokkanen etwa schlägt auch bei den finnischen Kollegen von ASTRALION zu), die angepeilte Spielart ist ein klassischer Power Metal der guten alten europäischen Schule – und das anberaumte Konzept ebenso simpel wie effektiv.

Als Opener heizt auf jeden Fall schon mal „Loser`s Game“ ordentlich ein, denn der Track beginnt direkt mit kraftvollem Doublebass Drumming. Schnell, kraftvoll und melodisch ballert die Nummern aus den Boxen und gräbt sich recht schnell in die Gehörgänge. Und die Promoinfos haben nicht gelogen, es kommt hier wirklich direkt schnell pures 90iger Jahre Power Metal Feeling auf. Der Opener ist also absolut schon mal gelungen!
Weiter geht es mit dem nächsten schnellen Track „Delusions of Grandeur“ der dieses Mal ordentlich Keyboardunterstützung enthält und ebenfalls super eingängig und melodisch daherkommt und direkt zündet!
Danach wird das erste Mal etwas Gas rausgenommen und mit „The Fall“ die bisher eingeschlagene, eingängige Richtung knallhart weiter durchgezogen.
Der Fuß bleibt dann auch beim anschließenden Stampfer „Underworld“ vom Gas, bevor dann genauer bei der Hälfte der Scheibe mit „The Rising“ das Tempo wieder ordentlich angezogen wird.
In der zweiten Hälfte gibt es dann zwar den ein oder anderen Füllersong mehr, aber insgesamt bleibt die Qualität schön hoch. Glanzpunkte und Ohrenschmeichler sind mit Sicherheit das eingängige „Unsung Heroes“ und das schon vorab im Internet veröffentlichte „Mask of the Youth“.

Die Newcomer kupfern nicht einfach nur ab, sondern bemühen sich stets darum, jedem Song eine ganz eigene Note zu verleihen.
FROZEN LAND schaffen es auf ihrem gleichnamigen  Debüt tatsächlich, die Essenz finnischen Powermetals wiederaufleben zu lassen. Die Scheibe lässt einen einfach nur mit breitem Grinsen im Gesicht zurück. Nichts Neues, aber Mission erfüllt!

Tracklist

01. Loser’s Game
02. Delusions Of Grandeur
03. The Fall
04. Underworld (Manala)
05. The Rising
06. Unsung Heroes
07. Orgy Of Enlightenment
08. Mask Of The Youth
09. I Would
10. Angels Crying (E-Type Cover)

Line-up:
Tony Meloni – Vocals
Tuomas Hirvonen – Gitarren
Aki Kuokkanen – Drums
Lauri Muttilainen – Keyboards
Juhana Heinonen – Bass

 

FROZEN LAND - Mask Of The Youth (Official Single)