Zum Hauptinhalt springen

Goitzsche Front - Ostgold 2020

Kraftvoll, energisch und ohne Rücksicht auf Verluste zieht das neue Goitzsche Front Album Ostgold wie ein Gewitter auf! Innerhalb nur weniger Jahre hat sich die Band aus Bitterfeld zu einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Rockbands entwickelt – ihr letztes Studioalbum erreichte Platz 1 in den Charts, im Juni veranstalteten die Musiker ihre erste eigene Festivalreihe, auf der sie mit Unterstützung von Gastmusiker und Puhdys-Legende Maschine durch die östlichen Bundesländer zogen.
Am 3. Januar wird ihr neues Studioalbum mit dem Titel Ostgold erscheinen.
Donnernde Schlagzeugrhythmen, bombastische Gitarrenriffs und einprägsame Melodien treffen auf Bockis unverwechselbare Stimme und geben der Platte so eine ganz eigene Berechtigung.

Geprägt aus Gold und mit Garantie für harten Deutschrock und brachialem Sound, Goitzsche Front machen ihr Versprechen wahr und liefern 15 ausdrucksstarke und ehrliche Songs.

Das Album macht Laune und zeigt mal wieder, dass die Jungs ihre Bodenständigkeit nicht verloren haben und die Themen des Alltags nach wie vor bestimmend sind.

Goitzsche Front sind dort zu Hause, wo ihre Fans sind und singen über Themen, die jeder Fan genauso erlebt haben könnte.

Dabei nehmen sie wieder einmal kein Blatt vor den Mund und rotzen ihre Botschaft nur so heraus, dass der Gegenüber vor Ehrfurcht zusammen zuckt.

Unterstützt werden sie dabei von keinem Geringerem, als Dieter „Maschine“ Birr.

Tracklist

  1. Intro
  2. Wir Sind Aus Gold
  3. Die Goitzsche Brennt
  4. Spieglein, Spieglein
  5. Schwarze Raben
  6. Pfeffi
  7. Ein Ganz Normaler Irrer
  8. Luther
  9. Rucksack Voller Bier
10. Große Lieder
11. Fahr Zur Hölle
12. L.M.A.E.
13. Meine Kleine Welt
14. Der Osten Rockt!!! (+ Maschine)
15. Was Bleibt (+ Maschine)
16. Der Osten Rockt!!! (Maschine)
17. Worte Wie Gift (Local Bastards)
18. Streichholz Und Benzin (Stunde Null)
19. Diese Welt (Martin Kesici)
20. Mein Leben (Neo)
21. Nicht Genug (Rummelsnuff)

 

Goitzsche Front - Schwarze Raben (Offizielles Video)

 

zu hören bei www.darkradio.de