Zum Hauptinhalt springen

H.E.A.T - H.E.A.T II 2020

Die schwedischen Stadion-Rocker mit dem Blub frischer Swedish-Idol-Sahne am Mikrofon sind wieder da – H.E.A.T machen kräftig Hitze und zwängen mit ihrem neuen, schlicht „H.E.A.T II“ betitelten Album erneut massenhaft Ohrwürmer in die Gehörgänge ihres Publikums hinein. Und sie zeigen uns nebenher mit ihrem mittlerweile sechsten Waschgang in voller Länge einmal mehr, wie Bands mit Casting-DNA zu funktionieren haben. Auf dem Fuße ihres im letzten Jahr erschienenen ersten Live-Albums „Live At Sweden Rock Festival“ geht es mit diesem neuen Album also einfach weiter, bis die Finger bluten

"II" als Titel soll andeuten, dass die Gruppe praktisch von Grund auf neu beginnt. Das Material stellt angeblich in Aussicht, wie H.E.A.T klängen, falls sie erst jetzt ihr Debüt feierten, und eine gewisse "alles geht"-Haltung spürt man beim Hören tatsächlich, wenn man es darauf anlegt. Breitbeiniger als 'Rock Your Body' oder 'One By One' geht es im Grunde genommen überhaupt nicht - zuäußerst eingängig und unverfroren auf Hit gebürstet, wie es nur draufgängerische Jungmusiker schaffen, die nichts zu verlieren haben.

Mit dem treibenden 'Dangerous Ground', dem Shitkicker 'Victory' und dem Blues-Rocker 'We Are Gods', der sich ultra-heavy gestaltet, bietet das Album Stadionrock vom Aller-, Allerfeinsten - Refrains für die Ewigkeit ('Adrenaline', 'Heaven Must Have Won An Angel') und in diesem Kontext Ausnahmetracks wie das balladeske 'Nothing To Say', das sich letzten Endes als einziger Ruhepol einer stetig vorantreibenden Platte erweist, oder der höchst melodische Stampfer 'Come Clean' mit seiner sehnsüchtigen Note.

Dass die Combo bis zuletzt Vollgas gibt (wohlgemerkt sollte das nicht immer aufs Tempo bezogen werden, sondern schlichtweg die schiere Power und Spielfreude, mit der sie zu Werke gehn), weshalb 'Under The Gun' und 'Rise' einen überragenden Endspurt markieren, macht sie endgültig zum ersten Gewinner 2020 in Sachen Melo-Rock.

Tracklist:

01. Rock your Body
02. Dangerous Ground
03. Come Clean
04. Victory
05. We are Gods
06. Adrenaline
07. One by One
08. Nothing to Say
09. Heaven must have won an Angel
10. Under the Gun
11. Rise

 

H.E.A.T - Come Clean (Official Lyric Video)

zu hören bei www.darkradio.de