Skip to main content

Infected Rain - 86 (2017)

Frontfrauen in Metalbands sind längst keine Randerscheinung mehr und Sängerin Lena beweist auf diesem Tonträger, dass das auch gut so ist.

Infected Rain - 86 (2017)



Die aufreizend sympatische Frontfrau Lena - mal Metalcore - mal Klargesang und dazu das volle Brett machen jeden Live-Gig zu einer Metal-Party! Leider sind sie in Deutschland noch unbekannt, aber das könnte sich mit dem Album "86" schnell ändern.
Die Moldawische Nu-Metal-Band aus Chi?inau zelebriert ihren Nu Metal mittlerweile auch schon seit 2008.

Frontfrauen in Metalbands sind längst keine Randerscheinung mehr und Sängerin Lena beweist auf diesem Tonträger, dass das auch gut so ist. Auf das geradlinige Losgeknüppel des Openers "Mold" (siehe Video unten) antwortet die Dame mit einer Schreilawine, die sich vor keinem männlichen Kollegen verstecken muss. Auch in den übrigen Titeln arbeitet sie sich durch sämtliche Stimmlagen und Gesangstechniken, wobei die Grenzen des Machbaren augelotet aber nie überschritten werden. Dann ist da ja noch der Rest der Band. Eine brettharte Rhythmusfraktion ertönt zu versiert eingeflochtenen Melodien. Vereinzelt liebäugelt man außerdem noch mit Scratches und Sprechgesang, ohne sich jedoch überdeutlich beim Pop-Publikum anzubiedern.

Da ist großes Handwerk zu spüren, aber auch das Künstlerische kommt nicht zu kurz. Die von Gtarren und Gesang getragenen Melodien sorgen für genau den Hoffnungschimmer, den man sich in einer brutalen Welt, wie sie in einzelnen Songs beschrieben wird, wünscht.

Tracklist
1. Mold
2. Serendipity
3. Freaky Carnival
4. Endless Stairs
5. Orphan Soul
6. Fool the Gravity
7. Intoxicating
8. Smoking Lies
9. Peculiar Kind of Sanity
10. Queen of the Candy World
11. My Home

https://www.youtube.com/watch?v=2wA0skGcp5o