Skip to main content

Mob Rules - Beast Reborn 2018

Als eine von wenigen Bands im melodischen Metal-Bereich können sich MOB RULES erlauben, ihren Stil nicht großartig zu variieren. „Beast Reborn“ ist trotz fehlender neuer Impulse ein kurzweiliges Genre-Album geworden, dessen Schöpfer beim Komponieren spürbar von langjähriger Erfahrung gezehrt haben. Flotte Feger wie ‚Ghost Of A Chance‘ zu Beginn oder ‚Children‘s Crusade‘ gehen mit traditionell progressiver angelegtem Stoff einher, wofür das düstere ‚War Of The Currents‘ mit Geige, das pompöse ‚Shores Ahead‘ und natürlich die epischen achteinhalb Minuten von ‚Revenant Of The Sea‘ (mit Abstand das Highlight der Platte) als Beispiele dienen.

Das wahrscheinlich härtste Stück ‚The Explorer‘ konterkariert regelmäßig geschickt eingebundene Akustikparts, denen die das gesamte dynamische Spektrum abdeckende Produktion zugutekommt. Man denkt beim Hören wiederholt an Rainbow zu Hochzeiten – vor allem, wenn Orgelsounds verwendet werden – und muss sich noch einmal ins Bewusstsein rufen, dass die Norddeutschen von jeher ein Garant für Pathos ohne Stereotypen waren bzw. sind. Mit dem Stampfer ‚Way Back Home‘ und der Klavierballade ‚My Sobriety Mind‘ (inklusive weiblichem Gastgesang) bekommt man zwei Stücke zur Hand, die den Stil der Band 2018 perfekt zusammenfassen.

Auch Neuzugang Sönke Janssen trägt dazu bei: Als zweiter Gitarrist erweitert und komplettiert er Mob Rules Klangspektrum. Nicht nur innerhalb der Band weht ein neuer Wind, auch von Außen holen sich Mob Rules neuen Input: Das Mastering hat Jens Bogren übernommen, der in seinen “Fascination Street Studios” in Schweden mit Größen wie KREATOR und AMORPHIS arbeitet und ein wahrer Garant für druckvollen Sound ist. Sebastian “Seeb” Levermann (ORDEN OGAN) ist verantwortlich für den Großteil der Chöre und für den Mix des Albums wurde erneut Altmeister Markus Teske verpflichtet.

MOB RULES sind und bleiben auch 2018 eine der stärksten Melodic-Metal-Bands nicht nur Deutschlands und legen in puncto Songwriting wie Inhalt ein Niveau vor, von dem manch stumpfer Teutone und Klischee-Ami nur träumen darf.

Tracklist

1     - Beast Reborn                                                     1:00     
2     - Ghost Of A Chance      4:45     
3     - Shores Ahead      5:30     
4     - Sinister Light     4:24     
5     - Traveller In Time    6:14     
6     - Children's Crusade    4:45     
7     - War Of Currents    8:17     
8     - The Explorer    5:01     
9     - Revenant Of The Sea   7:15     
10     - Way Back Home   4:32     
11     - My Sobriety Mind (For Those Who Left)   5:49     
12     - Sacred Heart (Bonus Track)   6:01     
13     - Lord Of Madness (Bonus Track)  5:22

 

MOB RULES - Ghost Of A Chance (Official Video)