Skip to main content

Protector - Summon The Hordes 2019

Die alten Männer zeigen der Jugend, wie es richtig geht und vor allem wo der Thrasher die Dresche bezieht.
Genau so muss Thrash klingen, genau so macht er herrlich dreckigen Spaß. „Summon The Hordes“ ist vermutlich die beste PROTECTOR-Scheibe seit dem genialen „A Shedding Of Skin“ (1991), ziemlich sicher aber seit dem Comeback 2011.

Gleich mit dem Opener „Stillwell Avenue“ entfachen PROTECTOR umgehend ein Thrash-Gewitter der feinsten Sorte, bretthart und knochentrocken. Dazu gesellt sich natürlich das urtypische Gekeife von Bandchef Martin Missy und verleiht dem Sound diesen feinen klitzekleinen Death-Metal-Einschlag. “Steel Caravan” setzt dort nahtlos an wo sein Vorgänger aufhörte

“Realm Of Crime” kommt bullig stampfend und treibend aus seinen Löchern, der Gesang setzt noch eine Schippe keif oben drauf, die 6-Saiter melden sich mehrfach zu worte und der Song geht gut durch alle Muskelstränge ab der Nackengegend. “The Celtic Hammer” groovt schön vor sich hin und das Gaspedal wird etwas zurückgefahren, aber die Wucht bleibt trotzdem bestehen. Mit “Two Ton Behemoth” und “Summon The Hordes” geht es im Up-Tempo erbarmungslos vorwärts und es gibt wieder voll auf die schon ramponierte Birne und dauerläuten ist angesagt.

“Three Legions” startet kraftvoll im Zusammenspiel zwischen Drums und Gitarre, um dann in schon gewohnter Geradlinigkeit vorwärts zupreschen, aber mit abwechselnden Richtungs -und Geschwindigkeitswechseln. “Meaningless Eradication” schlängelt sich zu beginn im Mid-Tempo und mit donnernden Double-Bass durch meine Windungen, um dann wieder mit der vollen Breitseite um die Ecke zu kommen.

“Unity, Anthems And Pandemonium” und “Glove Of Love” lassen es nochmal zum Abschluss ordentlich scheppern mit einem insgesamt fulminanten und klaren Sound.

Teutonen Thrash Metal in Reinkultur!
Thrash muss dir räudig in die Kauleiste knallen, und genau das gelingt „Summon The Hordes“
Die alten Männer zeigen der Jugend, wie es richtig geht und vor allem wo der Thrasher die Dresche bezieht.

Tracklist

01. Stillwell Avenue
02. Steel Caravan
03. Realm Of Crime
04. The Celtic Hammer
05. Two Ton Behemoth
06. Summon The Hordes
07. Three Legions
08. Meaningless Eradication
09. Unity, Anthems And Pandemonium
10. Glove Of Love

Bandmitglieder:

Gesang – Martin Missy
Gitarre – Michael „Micke“ Carlsson
Bassgitarre – Mathias Johansson
Schlagzeug – Carl-Gustav Karlsson

 

PROTECTOR - Three Legions