Zum Hauptinhalt springen

Quiet Riot - Hollywood Cowboys 2019

QUIET RIOT sind ein Rock 'n' Roll-Phänomen: das Quartett aus Los Angeles war die erste Formation, die ein Heavy Metal-Album an die Spitze der US-Billboard Charts bringen konnte und dadurch Weltruhm erlangte. Gelungen war ihr das mit „Metal Health“ im Jahre 1983, von dem insgesamt 6 Millionen Exemplare verkauft wurden. Der Nachfolger „Condition Critical“ konnte an diesen Erfolg zwar nicht mehr anknüpfen, erhielt in den USA aber trotzdem noch Doppel-Platin. Zwischenzeitlich hat die 1975 gegründete Band insgesamt 9 weitere Alben folgen lassen und am 8. November 2019 erscheint jetzt mit „Hollywood Cowboys“ das insgesamt 14. Studio-Album von QUIET RIOT, das von Langzeit-Drummer Frankie Banali produziert wurde.
Unter dessen Führung setzt die Hard Rock-/Glam Metal-Truppe auch jetzt ihre historische Reise weiter fort, nachdem mit Kevin DuBrow 2007 das einzig verbliebene Originalmitglied verstorben war (Banali selbst war erst 1982 zur Band gestoßen und gehört nicht zu den Gründungsmitgliedern). Mit an Bord sind zudem der erfahrene Bassist Chuck Wright (der ebenfalls seit 1982 dabei ist, die Band aber bereits des öfteren verlassen hat und immer wieder zurückgekehrt ist) sowie Gitarrist Alex Grossi, der seit 2004 fest zum Lineup gehört. Eingesungen wurde der neue Longplayer, wie bereits der Vorgänger „Road Rage“ aus dem Jahr 2017 und das Live-Album „One Night In Milan“ 2019, von James Durbin. Dieser hat die Kapelle aber nach nur zwei Jahren im September 2019 bereits wieder verlassen und wurde anschließend durch Jizzy Pearl (Love/Hate, ex-Ratt, ex-L.A. Guns) ersetzt, der schon von 2013 bis 2016 bei QUIET RIOT am Mikro stand.

Drummer Frankie Banali über das Album: „Dies ist das bisher vielseitigste Album von QUIET RIOT. Die Songs reichen von gradlinigen, kraftvollen Rock-Nummern über einen Blues-Song bis hin zu Doublebass-getriebenen Vollgas-Tracks. Auf dieser Platte wird ganz schön viel los sein.“


Bandmitglieder:

Gesang – James Durbin
Gitarre – Alex Grossi
Bass – Chuck Wright
Schlagzeug – Frankie Banali

Tracklist:

01. Don't Call It Love
02. In The Blood
03. Heartbreak City
04. The Devil That You Know
05. Change Or Die
06. Roll On
07. Insanity
08. Hellbender
09. Wild Horses
10. Holding On
11. Last Outcast
12. Arrows And Angels

 

Quiet Riot - "Heartbreak City" #QuietRiot #HollywoodCowboys #MetalHealth #FrankieBanali

 

zu hören bei www.darkradio.de