Skip to main content

Saxon - Thunderbolt 2018

Seit 1979 zeigen SAXON, dass sie nicht nur eine starke Band sind, die dem Rock’n‘Roll das elektrisierende Etwas gibt, sondern dass sie auch ihren Status der Pioniere der Britischen Heavy Metal Wave zu Recht haben. Mit mehr als 20 Studioalben haben SAXON ihre unerschütterliche Hingabe gezeigt, mit der sie es jedes Mal wieder schaffen, eine weitere Dynamik in das neue Album zu legen.

Kann man da noch irgendwelche Überraschungen erwarten? Saxon gehen die Bataille wieder mit Andy Sneap am Mischpult an, der auf seine alten Tage wohl noch ein brauchbarer Produzent werden möchte. "Thunderbolt" klingt nämlich deutlich lebendiger und weniger flach als die letzten Machwerke, die mir von dem Mann zu Ohren gekommen sind, was vor allem am weniger klinisch-glatten Schlagzeug-Sound liegt.

Bei Saxon weiß man, was man erwarten darf. Ihr neues Album THUNDERBOLT bietet gewohnte Sachsenqualität, die sich vor allem aus der charismatischen Stimme von Frontmann Biff Byford und den traditionell starken – oder aber stark traditionellen – Riffs der beiden Gitarristen Paul Quinn und Doug Scarratt speist. Stellvertretend hierfür stehen der Titel-Track, der auch thematisch auf die anvisierte Zielgruppe ausgerichtet ist, das wortwörtlich walzende ‘Nosferatu (The Vampires Waltz)’ mit kurzen Grunts, das marschierende ‘Sniper’ oder eine der von Biff so geliebten mythologischen Geschichten in ‘Sons Of Odin’.

Einer der inhaltlichen Höhepunkte ist Saxons künstlerische Verbeugung vor Motörhead und deren Galionsfigur Lemmy Kilmister, bei der Byford & Co. sogar eine Originalkonzertansage des Motörhead-Kopfs (das legendäre „We are Motörhead and we play Rock’n’Roll!“) einspielen. So weit alles wie erwartet und erhofft. Wer die aktuelle Song-Auswahl allerdings etwas genauer analysiert, findet dann doch die ein oder andere Neuerung, wie etwa die progressive und an Bands wie Symphony X oder Labyrinth erinnernde Nummer ‘The Secret Of Flight’, in der sich Saxon auch an rhythmisch komplexere und klanglich mehrschichtige Arrangements heranwagen.

SAXON sind (noch) immer am Ball und lassen auch 2018 keine Langeweile aufkommen.
Seit den 70er haben SAXON ihren Status als Pioniere der NWOBHM zementiert. und immer wieder bewiesen, dass sie eine feste Größe in ihrem Genre sind.  

Tracklist


1. Olympus Rising
2. Thunderbolt
3. The Secret of Flight
4. Nosferatu (The Vampire’s Waltz)
5. They Played Rock and Roll
6. Predator
7. Sons of Odin
8. Sniper
9. A Wizard’s Tale
10. Speed Merchants
11. Roadie’s Song
12. Nosferatu (Raw Version)
13. Thunderbolt – Live in Frankfurt 02.03.18
14. Nosferatu (The Vampire’s Waltz) – Live in Los Angeles 22.04.18

 

Saxon - Thunderbolt (Official Video)