Skip to main content

Schattenmann - Epidemie 2019

SCHATTENMANN manifestieren mit ihrem zweiten Album „Epidemie“ ihre Stellung in der NDH 2.0. Dabei bleiben SCHATTENMANN aber nicht eindimensional im Bereich Neue Deutsche Härte, sondern bieten fließende Übergänge zu hartem Metal und tanzbarem Groove.  

Die Genre-Fans, die ihre Seele daher noch nicht an Schattenmann verloren haben, werden dies schon beim Opener „Schattenland“ tun. Die Leichtigkeit des Songs zeigt die Weiterentwicklung der Band um Sänger Frank Herzig gelungen auf und weckt die Neugier der Hörer auf mehr.

Mehr gibt es bereits mit dem nachfolgenden Track „F.U.C.K.Y.O.U.“, der im April als Vorbote zum Album erschienen ist. Definitiv stellt jener Song durch seine musikalische und textliche Inszenierung ein Highlight dar.

Ebenfalls überzeugend ist der Titeltrack. Die Melodie und der eingängige Refrain laden den Hörer zum Mitsingen, Tanzen und Feiern ein. Seinen Weg in die Clubs wird das Stück somit sicherlich finden. Vor allem die gesangliche Leistung von Frank Herzig überzeugt hier auf ganzer Linie.

Schattenmann (Copyright: Tom Row)

Auch macht sich bei „Kopf durch die Wand“ und „Schwarz = Religion“ Begeisterung breit.

Mit „Phantom“ findet das Album durch einen Titel mit fantastischen Gitarrenriffs und gefälligem Gesangs schließlich seinen perfekten Abschluss.

Wer SCHATTENMANN bisher noch nicht gesehen hat, sollte dies schnellstmöglich nachholen, denn auch „Live“ sind HERZIG & Co. eine absolute Macht, die es auf der Bühne so richtig krachen lassen. Ihre UV-Show, die mittlerweile bereits Kultcharakter besitzt, ist mehr als sehenswert. Dazu gibt es Songs, die textlich menschliche Abgründe behandeln und durch den Mix aus Elektro-Beats, harten Riffs sowie starken Melodien niemanden kalt lassen.


Tracklist:

01. Schattenland
02. F.U.C.K.Y.O.U.
03. Schlag Für Schlag
04. Epidemie
05. Wahrheit Oder Pflicht
06. Ruf Der Engel
07. Kopf Durch Die Wand
08. Schwarz = Religion
09. Gewissen
10. Darkroom
11. Nadel Und Faden
12. Phantom

 

SCHATTENMANN - Epidemie (2019) // Official Music Video // AFM Records