Skip to main content

The Dead Daisies - Locked And Loaded 2019

Wenn sich viel beschäftigte Leut wie John Corabi, Doug Aldrich, Marco Mendoza oder Brian Tichy zusammentun, ist klar, dass die Jungs nicht sooo viel Zeit haben, neue Songs für ein Album zu kreieren. Da aber die Spielfreude nichtsdestotrotz da ist und man gerne live aufgeigt, kam es in den letzten Jahren vor, dass mehrere Rock-Klassiker in das Programm aufgenommen wurden, und nun folgt sogar eine Veröffentlichung dieser liebgewonnenen Songs - in anderen Worten: THE DEAD DAISIES präsentieren uns unter dem Titel "Locked And Loaded" ein Cover-Album, auf dem Songs aus dem letzten Jahrtausend zu finden sind (vor allem aus den 60ern und 70ern) und die von so klingenden Namen wie THE BEATLES, THE WHO oder THE ROLLING STONES abstammen.

The Dead Daisies kann man schon als klassische Supergroup bezeichnen. Alle Mitglieder haben sich in erfolgreichen Bands ihre Sporen längst verdient, als das Projekt 2012 von dem Australier David Lowy und John Stevens (ex-INXS) ins Leben gerufen wird. Anfangs drehte sich das Besetzungskarussell doch noch recht rasant, bevor mit John Corabi (ex-The Scream, ex- Mötley Crüe), Dough Aldrich (ex- Dio, ex-Whitesnake), Marco Mendoza (ex-Zuviele, um alle zu nennen) und Deen Castronova (ex Journey, ex-Bad English) ein stabiles Line-Up gefunden werden konnte. Im Sound von The Dead Daisies ging es schon immer darum, den Spaß an der Musik zu transportieren, den sie stets beim Hören ihrer eigenen Jugendhelden Led Zeppelin, Bad Company oder Free empfanden – also puren Rock ’n‘ Roll.

In Anbetracht der Tatsache, dass es sich hierbei nicht um neues Material handelt und THE DEAD DAISIES im Live-Repertoire noch andere Coverversionen in Petto hat wie beispielsweise 'Let It Be', 'Maggie May', 'Parasite', 'Sick As A Dog' oder 'Ramble On', ist das Endergebnis mit gemischten Gefühlen zu sehen. Schließlich hätten Künstler wie AEROSMITH, ROD STEWART, KISS, LED ZEPPELIN oder ferner auch BOB DYLAN, BUFFALO SPRINGFIELD oder FACES einen Tribut verdient.

Tracklist

01.Midnight Moses 4:28
02. Evil 3.13
03. Fortunate Son 3:23
04. Join Together 4:13
05. Helter Skelter 4:16
06. Bitch 3:55
07. American Band (live) 3:26
08. Revolution 3:56
09. Rockin’ In The Free World (live) 6:01
10. Highway Star (live) 6:23

 

Revolution

 

zu hören bei www.darkradio.de