Skip to main content

Yngwie Malmsteen - Blue Lightning (Deluxe Edition) 2019

Was für eine Überraschung! Auf ein Cover-Album des virtuosen Enfant Terrible unter den E-Gitarristen schlechthin hat man nicht unbedingt gewartet, doch "Blue Lightning" ist ein echter Volltreffer geworden
In insgesamt zwölf Stücken plus zwei Bonussongs stellt der virtuose schwedische Gitarrist einmal mehr seine enorme Fingerfertigkeit unter Beweis.
Außerdem zollt er den Musikern Respekt, die ihn seit langem inspirieren.

Und so handelt es sich bei »Blue Lightning« um ein besonderes Coveralbum. Als Vorlage dienten Klassiker wie Deep Purples »Smoke On The Water«, Jimi Hendrix’ »Purple Haze«, »While My Guitar Gently Weeps« von den Beatles, Eric Claptons »Forever Man« und »Jumpin’ Jack Flash« von den Rolling Stones. Allen verpasste Malmsteen seine ganz persönliche Interpretation.
Der Maestro kann halt nicht ganz aus seiner Haut. Doch über weite Strecken regiert trotzdem ein ganz anderer und deutlich entspannterer Ton, an den sich manch ein Hörer sicher erst einmal gewöhnen muss.

Der Einstieg fällt aber überraschend leicht, denn die Eigenkomposition 'Blue Lightning' präsentiert erst einmal gewohnte Malmsteen-Kost, die sich auch auf dem letzten Silberling "World On Fire" sehr gut gemacht hätte. Zwar müssen die klassisch angehauchten Gitarren hier immer wieder typischer Blues-Pentatonik weichen, doch insgesamt bleibt der Track trotzdem ein temporeicher Rocker, der jede Menge Spaß macht. Gleiches gilt auch für das folgende JIMI HENDRIX-Cover 'Foxey Lady', das den Schweden aber noch nicht so recht aus seiner Komfortzone lockt. Immerhin lässt sich der Einfluss des Urvaters der Rockgitarre auch sonst überall in Malmsteens Spiel wiederfinden. Ganz anders sieht es da schon bei 'Demon's Eye' aus dem DEEP PURPLE-Katalog aus, bei dem nun endlich mal echter Blues ausgepackt wird. Überraschenderweise schlägt sich der exzentrische Gitarrero jedoch auch in diesen Gefilden extrem gut. Selbst Kritiker, die ansonsten die ewigen Solo-Orgien bemängeln, dürften hier verstummen, denn offensichtlich kann der 55-jährige auch mit gedrosseltem Tempo wirklich überzeugen.

Leider gelingen aber nicht alle Neuinterpretationen auf "Blue Lightning" ähnlich erfolgreich. So wären da beispielsweise 'Purple Haze' (JIMI HENDRIX) und 'Smoke On The Water' (DEEP PURPLE) zu nennen, die beide mit deutlich verschärfter Geschwindigkeit zum Besten gegeben werden und dadurch leider viel ihrer ursprünglichen Coolness einbüßen. So richtig düster wird es aber nur einmal, dann nämlich, wenn Malmsteen den ROLLING STONES-Klassiker 'Paint It Black' mit aller Macht ins verzerrte Rock-Korsett zwingen will und dabei leider jeglichen Charme des Originals in Grund und Boden knüppelt. Glücklicherweise entschädigt die sehr gelungene Interpretation des BEATLES-Gassenhauers 'While My Guitar Gently Weeps' wieder für diese drei Ausfälle, während die coole Eigenkomposition 'Sun's Up Top's Down' und ZZ-TOPs 'Blue Jean Blues' sogar zu echten Highlights der Scheibe werden.

Ein Album für Fans !!!!!!

Tracklist

1. Blue Lightning
2. Foxey Lady
3. Demon’s Eye
4. 1911 Strut
5. Blue Jean Blues
6. Purple Haze
7. While My Guitar Gently Weeps
8. Sun’s Up Top’s Down
9. Peace, Please
10. Paint It Black
11. Smoke On The Water
12. Forever Man
13. Little Miss Lover (Bonus Track)
14. Jumping Jack Flash (Bonus Track)

 

Yngwie Malmsteen - Blue Lightning (Official Lyric Video) 2019